Skip to main content
Die Glücksschneiderin

Die Glücksschneiderin

von Ulrike Sosnitza

Heyne Verlag

https://amzn.to/3jnwtQV

Clara hat sich zusammen mit ihrer Tante Sonja einen langgehegten Traum erfüllt. Die beiden eröffnen ein kleines Nähcafe in Würzburg. Während Clara ganz in ihrer Arbeit als Schneiderin aufgeht, liebt Sonja es die Kunden mit leckerem Gebäck und Zimtkaffee zu erfreuen. Neben maßgeschneiderter Kleidung und Nähkursen, liebt Clara es, aus altem neues entstehen zu lassen. Beim Gang über einen Flohmarkt endeckt die junge Frau ein ganz besonderes Kleid, das sie unbedingt haben möchte. Während der Anprobe steht aus heiterem Himmel ihr Ex – Freund vor ihr. Finn behauptet. das Kleid sei eine Erbstück und möchte es wieder haben. Claras Gefühle geraten völlig ausser Kontrolle, denn bis heute weiß sie nicht weshalb sich Finn damals von ihr getrennt hat. Clara möchte nicht nur das Kleid, sie hätte gerne auch Antworten.

Ein Wohlfühlroman, dem nicht nur eine Liebesgeschichte anhaftet, sondern auch ein aktuelles Thema. Clara lebt und liebt es alte Kleidung wieder aufzuhübschen. Ob umgenäht oder mit schicken Accessoires versehen, jedes Stück hat seine Berechtigung so lange es geht genutzt zu werden. Upcycling und Nachhaltigkeit sind ihr wichtig, was in der Geschichte auch deutich zum Vorschein kommt, jedoch ohne sich in den Vordergrund zu drängen. Die Autorin brachte mich mit der Thematik zum stark zum nach und umdenken.

Die Protagonisten sind mit bedacht ausgewählt. Jeder für sich sher sympatisch, authentisch und lebendig gezeichnet.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig. Man kommt schnell in der Geschichte an, wird von einer wohltuenden Atmosphäre eingefangen und genießt die Zeit mit Clara, Finn und der Frage nach dem Warum.

Fazit:

Eine Wohlfühlgeschichte, die nicht nur ohne Klischees auskommt, sondern auch anregt zu nachdenken, gerade im Bezug zur Umwelt und der Nachhaltigkeit. Gerne empfehle ich das Buch weiter.

Danke an das Bloggerportal und den Heyne Verlag.

Kinder - Jugendbuch

Rezension: Gnorl

Susanne BarlangSusanne BarlangApril 30, 2024

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.