Belletristik

  • Belletristik,  Historische Romane

    Rezension: Verbotene Versprechen – Ich darf dich nicht lieben

    Verbotene Versprechen : Ich darf dich nicht lieben  von Valeska Réon  (Autor), Charlotte H. Schwarz (Autor) Pinguletta Verlag “ Verbotene Versprechen – Ich darf dich nicht lieben “ ist mein Lesehighlight im Januar. Anne de Bretagne, eine bedeutsame Frau die um die 1500 gelebt und regiert hat. Schon von klein auf wurde Anne darauf vorbereitet einmal das Herzogtum der Familie zu regieren. Ihre Ehen waren vorbestimmt, ein Leben nach Protokoll, wie Anne es ihrem Vater versprochen hat. Ihren ersten Mann König Maximilian I. hat Anne nie kennengelernt, da die Ehe durch einen Stellvertreter ihres “ Mannes “ geschlossen wurde. Ihr zweiter Mann  König Karl VIII. kam auf mysteriöse Weise ums Leben und auch ihre…

  • Belletristik

    Rezension: Eine sanfte Brise Glück

    Eine sanfte Brise Glück (Seeluftliebe) von Katie Jay Adams  Amazon Publishing Lebst du das Leben, das du dir schon immer gewünscht hast? “ Wahre Gefühle gehen nie den einfachen Weg “ S.302 Eine sanfte Brise Glück Im zweiten Band der “ Seeluftliebe “ Reihe, entführt uns Katie Jay Adams an die Ostsee, genauer gesagt nach Bennickshoop, einem kleinen Fischerdorf. Lina hat schon viel von der Welt gesehen. Als Hotelmanagerin kommt sie viel rum und ihr größter Wunsch ist es, einmal ein Hotel in Abu Dhabi zu leiten, doch stattdessen wird sie an die Ostsee geschickt, dorthin wo sie einst als Kind immer am glücklichsten war, aber auch ihr Herz verloren hat.…

  • Belletristik

    Rezension: Das Mündel der Meda von Trier

    Das Mündel der Meda von Trier von Christine Rhömer  Pinguletta Verlag Christine Rhömer entführt uns in ihrem Debüt in Hochmittelalter. In eine Zeit, die man sich heute kaum vorzustellen vermag. Lothringen im Hochmittelalter: Das Reich wird erschüttert von erbitterten Kämpfen um Geltung und Macht. Es ist die Zeit der Kreuzzüge, des weltberühmten Gangs Heinrichs IV. nach Canossa und der Stiftung des Klosters Maria Laach.Im Jahre 1084 flieht die Heilerin Meda von Trier mit dem jungen Gero nach dem Tod seiner Eltern Richtung Greifenfels. Dort hofft sie, ihn vor einem Anschlag auf sein Leben schützen zu können. Doch die allgegenwärtige Gefahr und die verbotene Liebe zu Sigrun von Greifenfels begleiten Gero, bis…

  • Belletristik

    Rezension: Von hier bis zum Ende

    Von hier bis zum Ende von Fine Sturm  Was, wenn der Mann an Deiner Seite zum Monster wird? “ Von hier bis zum Ende “ von Fine Sturm, ist ein Jahresendhighlight. Die Thematik in der Geschichte ist harter Tobak, von daher bitte dringend die Triggerwarnung beachten. Triggerwarnung! Dieses Buch beinhaltet die Themen Häusliche Gewalt, Vergewaltigung, Mobbing über das Internet, Suizid/Suizidgedanken. “ Von hier bis zum Ende “ ist eine Geschichte die mir ein regelrechtes Deja Vu beschert hat. Es kamen Bilder und Gefühle hoch, die ich gut verpackt geglaubt habe. Doch nur weil man es nicht mehr sieht oder spürt, ist es noch lange nicht vergessen. Zum Buch: Mia hat es…

  • Belletristik

    Rezension: Der kleine Elefant, der den Menschen das Glück brachte

    Der kleine Elefant, der den Menschen das Glück brachte: Eine Erzählung über das Geheimnis wahrer Zufriedenheit von Anjana Gill  Heyne Verlag Jetzt ist die beste Zeit deines Lebens S.128 Glückstipp vom Glückselefanten “ Wahres Glück und anhaltende Lebensfreude finden, der kleine Elefant zeigt, wie es geht. „ Mit “ Der kleine Elefant, der den Menschen das Glück brachte “ habe ich zum Ende von 2022 mein Jahreshighlight beendet. Das Glück war mir in diesem Jahr nicht wohlgesonnen, doch aufgeben ist und war keine Option. Mit dem neuen Werk von Anjana Gill, ist es mir gelungen wieder neuen Mut und neue Kraft zu schöpfen. Das Buch liest sich sehr flüssig, was es…

  • Belletristik

    Rezension: Das kleine Cottage auf dem Hügel

    Das kleine Cottage auf dem Hügel Ein bezaubernder Feel-Good-Roman von Emma Davies Weite Wiesen, kleine Häuschen und blühende Bäume, so weit das Auge reicht. Maddie freut sich über einen Neustart auf dem Land. Gäbe es da nicht ein kleines Problem … Nach einem Skandal verliert Maddie Porter ihren Job bei einer PR – Agentur. Da kommt ihr das neue Jobangebot gerade recht. Raus aus London und auf das Land, besser könnte ein Neuanfang gar nicht sein. Maddie soll ein Luxus Resort vermarkten, eine tolle Chance für sie, neu anzufangen. Bei ihrer Ankunft vergeht Maddie jedoch das Lachen, statt Luxusappartments, steht sie vor einer Ansammlung von renovierungsbedürtigen Cottages. Seth, der Besitzer von…

  • Belletristik

    Rezension: Tarif

    Tarif von Simon Tanner Johannes Trappe hatte schon immer nur einen Wunsch, in die Fußstapfen seines Großvaters zu treten. Endlich ist Johannes an seinem Ziel angekommen. Als jüngster Generalsekretär der Vereinigten Gewerkschaft Metall, bestreitet er die Tarifrunde mit dem Metallunternehmen Stinzigwerke. Für Johannes beginnt er erbitterter Kampf. Das Schicksal um die Zukunft tausender Arbeitsplätze und Familie steht auf dem Spiel. Die Stinzigwerke fahren harte Geschütze auf, und während Johannes nach einer Lösung für alle sucht, stößt er auf Hinweise die seine Familie und die Stinzigs betreffen. Am Ende steht Johannes vor einer folgenschweren Entscheidung, die nur er treffen kann….. Simon Tanner gewährt uns mit seinem Roman “ Tarif “ Einblicke hinter…

  • Belletristik

    Rezension: Die Buchhändlerin von Paris

    Die Buchhändlerin von Paris vonEllen Feldman Goldmann Verlag Ein fesselndes Leseerlebnis über den Überlebenswillen einer jungen Mutter im besetzten Paris. Das Buch startet mit einem Prolog, der es in sich hat und mir schon gleich die ersten Tränen abverlangte. Ein Zeitsprung versetzt mich danach in das Jahr 1954 nach New York. Dort lebt Charlotte nun mit ihrer Tochter Vivi. All ihre Kontakte in die Heimat und zu ihrer Vergangenheit hat sie abgebrochen, alles was sie möchte ist in Ruhe und Frieden zu leben. Doch so einfach ist das nicht, denn die Vergangenheit holt einem schneller ein als einem lieb sein mag. Der Schreib und Erzählstil der Autorin ist Wort und…

  • Belletristik

    Rezension: Für immer im Dezember

    Für immer im Dezember von Emily Stone  Penguin Verlag Kannst du die große Liebe vergessen, wenn sie dir einmal begegnet ist? “ Für immer im Dezember “ lässt anhand des Titels und Klappentextes vermuten das sich dahinter eine liebliche Weihnachtsgeschichte verbirgt. Dem ist jedoch nicht so. Etwas Weihnachtsfeeling macht sich am Anfang der Geschichte breit, da lernen wir Josie kennen, die jedes Jahr im Dezember einen Brief an ihre verstorbenen Eltern schreibt. Auf dem Weg zum Briefkasten ist so in Gedanken vertieft, das sie mit ihrem Fahrrad einen Mann umfährt….. Josie verbringt mit Max fünf wundervolle Tage, bevor er ohne ein Wort verschwindet….. Meine Meinung: “ Für immer im Dezember “…

  • Belletristik

    Rezension: Mein einziger Wunsch bist du

    Mein einziger Wunsch bist du (Die Irish-Falls-Serie, Band 1) von Jen Gilroy Die 35-jährige Annie glaubt nicht mehr an das, woran die Einheimischen von Irish Falls glauben: dass an diesem idyllischen Ort Wünsche wahr werden. Das ganze Jahr über hängen die Bewohner und Touristen dort kleine Briefe mit ihren größten Sehnsüchten an einen Wunschbaum. Doch Annies Traum ist vor vielen Jahren mit einem lauten Knall geplatzt. Niemand weiß von ihrem großen Talent. Bis der attraktive Songwriter Seth nach Irish Falls kommt, um den lokalen Radiosender wiederzubeleben und Annie ihr Geheimnis entlockt. Er möchte sie dabei unterstützen, ihren Lebenstraum weiterzuverfolgen, aber Annie hat sich geschworen, nie wieder auf die Versprechungen eines Mannes…