Skip to main content

Der Duft von Honig und Zitronen (Große Gefühle auf der Sonneninsel)

von Rosie M. Clark

Amazon Publishing Deutschland

»Glücklich zu sein ist nicht einfach. Man muss akzeptieren, dass man selbst und die Welt nicht perfekt sind.«

Ich liebe Romane in denen um meine Lieblingsinsel Mallorca geht. Der Duft von Honig und Zitronen war mein erstes Buch von Rose M. Clark und sicher nicht mein letztes. Die Autorin schreibt sehr Gefühlvoll und lässt Bilder vor dem inneren Auge erwachen.

Isabell Mai lebt in Berlin. Seit dem tragischen Tod ihres Mannes Henning steht ihr Leben still. Einzig die Arbeit im Schlüsselladen bringt Abwechslung in ihren Alltag. Bis sie Alfred kennenlernt, der ebenfalls mit seiner Vergangenheit kämpft. Alfred lädt Isabell als Erntehelferin nach Mallorca ein, dazu schenkt er ihr noch einen geheimnissvollen Schlüssel. Kurzerhand entschließt sie, das Angebot anzunehmen und bgibt sich auf die Sonneninsel. Nach und nach wir klar, das Isabell und Alfred mehr verbindet. Öffnet der Schlüssel gar ein neues Tor zum Glück?

Eine absolute Wohlfühlgechichte, die zwar ziemlich traurig beginnt, mich jedoch sehr schnell in ihren Bann gezogen hat. Isabell und Alfred sind wundervoll gezeichnete Charaktere, die man einfach in sein Herz schließen muss, je näher man sie kennenlernt.

Der Schreib und Erzählstil lädt regelrecht dazu ein, den Alltag auszublenden und die Schönheit Mallorcas auf sich wirken zu lassen. Vor meinen Augen sehe ich die Zitronenplantage, rieche den Duft von Zitronen, schmecke Zitronenlimonade auf meinen Lippen und streichle Tio, den Esel. Seite an Seite mit Isabell erkunde ich die Insel, wandle durch Orte an denen ich selbst schon war und das Fernweh wird groß.

Das zarte Band zwischen Isabell und Alfred ist durch die ganze Geschichte spürbar. Auch wenn beide noch in ihrer Vergangenheit festhängen, wird klar das es etwas gibt, das sie miteinander verbindet. Die Autorin versetzte mich während dem Lesen in verschiedene Emotionen, von unendlich traurig bis zum Tränen lachen war alles vorhanden. Ob der Schlüssel zu Isabells Glück geführt hat, das dürft ihr gerne selbst lesen.

Ein wundervoller Roman über das Loslassen und den Neubeginn. Tiefgehend, berührend und voller Emotionen. Eine klare Leseempfehlung von mir.

Belletristik

Rezension: Chiemseeträume

Susanne BarlangSusanne BarlangApril 30, 2024

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.