Skip to main content
Der Geschmack von dunklen Orangen (Orangenblüten-Saga 2) von [Alexandra Mazar]

Der Geschmack von dunklen Orangen (Orangenblüten-Saga 2) 

von Alexandra Mazar

https://amzn.to/3kXbxQg

Wenn die Sehnsucht dich nicht loslässt, bist du zu einem Teil von ihr geworden.

Endlich durfte ich den zweiten Band der Orangenblüten – Saga von Alexandra Mazar lesen. Nach dem ersten Teil blieb ein Teil meines Herzens in Andalusien, genauer gesagt auf “ La Esperanza “ zurück.

Acht Monate sind vergangen, seit Katharina wieder zurück in Frankfurt und somit bei ihrem Ehemann Paul ist. Doch sie kann die Zeit in Andalusien nicht vergessen. Immer wieder schaut sie sich die Bilder an, schweifen ihre Gedanken ab zur “ La Esperanza “ und auch zu Fernando.

Alba und Mateo werden endlich heiraten, dazu sind Katharina und Paul eingeladen. Doch Paul hat wichtigeres zu tun und so fliegt sie alleine nach Burgos. Als Katharina ankommt, macht sich auf der einen Seite Erleichterung in ihr breit, auf der anderen eine große Sehnsucht. Die Zweifel, ob ihre Entscheidung damals, die richtige war, werden immer größer. Als dann auch noch Fernando unerwartet vor ihr steht, Katharina wird dringend auf La Esperanza und der Orangenplantage gebraucht, muss sie eine schicksalhafte Entscheidung treffen….

Wie schon im ersten Band, schafft es Alexandra Mazar auch hier wieder, mich vollkommen aus dem Alltag abzuholen. Die tiefe Verbundenheit, welche in Band eins schon deutlich spürbar war, ist auch hier gleich wieder präsent.

Wort und Bildgewaltig lässt die Autorin uns in die Gedanken von Katharina eintauchen. Man spürt regelrecht welch inneren Kampf die junge Frau mit sich alleine führt. Die Sehnsucht zurück nach La Esperanza und all den liebgewonnen Menschen zu kehren, überträgt sich dabei auf den Leser. Es werden Bilder vor dem inneren Auge sichtbar, so klar und rein, als wäre man tatsächlich vor Ort. Der Duft von Orangen macht sich breit, man kann die Plantage sehen und die sich dahinter erhebende Sierra Nevada. Bilder, aus denen man gar nicht mehr harauskommen möchte.

Die Charaktere sind wieder wundervoll gezeichnet. Der Überfall auf Katharina liegt nun ein Jahr zurück, doch noch immer ist der Dämon präsent. So sehr Katharina Paul auch liebt, so wenig kann sie seine Berührungen ertragen. Doch nicht nur das, ihr Herz schlägt auch für Fernando. Die innere Zerissenheit wird immer deutlicher als auch Paul in Andalusien ankommt. Er hilft wo er kann, bringt Ideen ein wie man La Esperanza finanziell auf die Beine bringen kann, unterstützt Alejandro und Maria. Bis es eines Tages zu einem weiteren schweren Schicksalschlag für Katharina konnt…..

Der Schreib und Erzählstil sind flüssig und bildgewaltig. Einmal eingetaucht in die Geschichte, lässt sie einen nicht mehr los. Wer “ Der Duft von Orangenblüten “ schon gelesen hat, versteht sicher was ich meine. Alexandra Mazar versteht es, den Leser in einfacher Sprache, die teils poetisch klingt mitzunehmen. Sie zaubert einem nicht nur wunderschöne Bilder vor Augen, nein sie schafft es auch, das man den Geschmack von Blutorangen auf der Zunge spürt, den Duft von Orangenblütentee wahrnimmt und sich einfach aus dem Alltag träumen kann.

Die Orangenistblüten – Saga ist eine wundervolle Dilogie, die man einfach gelesen haben muss. Es geht um Kraft, Stärke, Vertrauen und die Liebe. Leider ist die Geschichte rund um Katharina hier zu Ende, doch in meinem Herz lebt sie weiter.

Belletristik

Rezension: Erdbeerversprechen

Susanne BarlangSusanne BarlangApril 30, 2024
Willkommen

Rezension: Im Wald der Wölfe

Susanne BarlangSusanne BarlangApril 30, 2024
Belletristik

Rezension: Sole

Susanne BarlangSusanne BarlangApril 30, 2024

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.