Skip to main content

Der schönste Zufall meines Lebens

von Laura Jane Williams

Droemer Knaur

Aller guten Dinge sind drei – außer in der Liebe

Penny Bridge ist 30 und lebt in London. Die junge Frau wünscht sich nichts mehr als Mama zu werden, doch mit Liebe will das irgendwie nicht so klappen. Auch mit Koch Francesco hat sie scheinbar kein Glück, denn nach drei wundervollen Wochen, entdeckt die ihn mit einer anderen Frau. Da Penny London verlassen muss um ihren kranken Onkel in seinem Pub in Derbyshire zu vertreten, hat sie keine Zeit um im Liebeskummer zu versinken. Die Arbeit im Pub macht Penny überraschenderweise unheimlich viel Spaß, sie lernt nette Leute kennen, unter anderem auch Thomas und Priyesh, in deren Gegenwart sie sich wohlfühlt. Als dann Francesco in Derbyshire aufkreuzt, steht Penny zwischen drei Männern und kann sich nicht entscheiden…..

Schnell war ich mitten in der Geschichte. Der locker leichte Schreibstil der Autorin, sorgte dafür das ich nur so durch die Seiten flog. Mit einen angenehmen Prise Humor gespickt und doch die Ernsthaftigkeit dahinter nicht vergessen, gewährt mir Laura Jane Williams tiefe Einblicke in das Lebens und Liebes Chaos von Penny .

Die Charaktere sind sehr liebvoll und detailliert gezeichnet. Man lernt jeden auf seine Art kennen, kann sich in sie hineinversetzen und auch verstehen. Allen voran Penny, die schon einiges durchgemacht hat, deswegen einige Fehlentscheidungen getroffen hat, und nun endlich weiß was sie will, das hat sie mir umso sympathischer gemacht hat.

Fazit:

Eine Geschichte, die zwar nicht neues für die Leser bereithält, jedoch mit den gewählten ernshaften Themen und einer Prise Humor für angenehme Lesestunden sorgt. Gerne empfehle ich das Buch weiter.

Belletristik

Rezension: Mondblüte

Susanne BarlangSusanne BarlangApril 30, 2024

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.