Skip to main content
Narbenschwarz: Psychothriller (Dr. Evelin Wolf und Alex Gutenberg 2) von [Roxann Hill, Paul Wagle]

Narbenschwarz (Dr. Evelin Wolf und Alex Gutenberg 2) 

von Roxann Hill (Autor), Paul Wagle (Autor) 

Roxann Hill und Paul Wagle, ein geniales Autorenduo das man sich auf jeden Fall nicht entgehen lassen sollte.

Der zweite Band um Dr. Evelin Wolf und Oberstaatsanwalt Alex Gutenberg übertrifft den ersten um Längen. Im Vordergrund steht die Ermittlung um den Mord eines Immobilienmaklers. Am Tatort konnte man den vermeintlichen Täter festnehmen, einen Obdachlosen, bei dem Tatwaffe und ein größerer Geldbetrag gefunden wurden. Die Lösung scheint einfach, Täter gefasst, Fall abgeschlossen. Doch genau das ist es nicht. Edgar, wie sich der junge Mann nennt, fasst Vertrauen zu Evelin, die sich nach und nach Zutritt in sein tiefstes Inneres verschafft, was dabei ans Licht kommt, ist einfach entsetzlich.

Parallel dazu, meldet sich auch Dmitri Ivanov aus der Versenkung. Er hinterlässt einige Tote und eine klare Racheansage an Evelin und Alex. Somit hat die neugegründete SOKO alle Hände voll zu tun. Tatyana Lebedev vom BND soll das Team unterstützen, denn keiner kennt Ivanov besser als sie.

Nach Band eins hätte ich nicht gedacht das man das noch toppen könnte, doch Roxann und Paul beweisen in Narbenschwarz, das man immer noch eine Schippe obendrauf legen kann.

Wer Mordfinsternis ( Band 1 ) noch nicht kennt, muss diesen nicht zwingend vorablesen da sich Rückblenden dazu im 2.Teil befinden, um jedoch die Hauptprotagonisten besser kennenzulernen, ist es ratsam mit dem 1.Teil zu beginnen. Die Spannung baut sich ab der ersten Seite auf. Durch die Parallelhandlung und die damit verbundenen Wendungen, hält sich der Spannungsbogen und sorgt für manchen Nervenkitzel.

Die Charaktere sind sehr authentisch und Lebendig gezeichnet, allen voran Edgar, der Obdachlose. Durch ein traumatisches Erlebnis erleidet Edgar eine Persönlichkeitsstörung die enorm ausgeprägt. Hier bekommen wir tiefe Einblicke in die Funktion der menschlichen Psyche. Detailliert und in verständlichen Worten erklärt, begleiten wir Evelin bei ihrer Arbeit als Psychologin. Dabei bekommen wir genaue Einblicke, wie eine solche Persönlichkeitsstörung entstehen kann und welche Wege es gibt, diese zu überwinden.

Der Showdown ist spektakulär und in keinster Weise vorhersehbar. Ich habe mit vielem gerechnet, doch niemals das die Story so endet.

Wer also einen spannenden Psychothriller sucht, der auch richtig gelungenen Psychothrill enthält, sollte sich diese Reihe auf keinen Fall entgehen lassen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Belletristik

Rezension: Zwei Wochen & Alles

Susanne BarlangSusanne BarlangApril 30, 2024

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.