• Belletristik

    Rezension: Ein Garten für Zwei

    Ein Garten für zwei: Roman von Emma Sternberg Das hübsche bunte Cover deutet auf einen absoluten Wohlfühlroman hin. So war ich gespannt, was sich wohl hinter den Buchdeckeln versteckt hält. Laut dem Klappentext wusste ich, das es emotional werden kann, von daher habe ich mich erst einmal mit Taschentüchern und Tee eingedeckt, bevor ich es mir im Liegestuhl bequem machen konnte. Lu ist eine erfolgreiche Anwältin, die es in ihrer Karriere weit bringen kann. Sie arbeitet dafür auch hart. Als sie die Nachricht über den Tod ihres Bruders Pip erhält, bleibt ihre bis dato heile Welt stehen. Langsam bröckelt ihre erfolgreich aufgebaute Fassade Stück für Stück. Um sich ganz in ihrem…

  • Belletristik

    Rezension: Perfect Woman

    Perfect Woman – Was weißt du wirklich über sie? -: Thriller von Andrea Bartz Produktinformation Herausgeber ‏ : ‎ Heyne Verlag; Deutsche Erstausgabe Edition (14. Juni 2021) Sprache ‏ : ‎ Deutsch Taschenbuch ‏ : ‎ 448 Seiten ISBN-10 ‏ : ‎ 3453425448 ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3453425446 “ The Herd “ ein Co – Working Space nur für Frauen, gegründet von Eleanor Walsh und ihren Freundinnen. Schnell erlangen die Frauen große beliebheit und die Mitgliedsanfragen scheinen nicht mehr abreißen zu wollen. Doch so einfach ist es nicht, dem elitären Club beizutreten. Jede Anwärterin wird genau unter die Lupe genommen. Darunter auch die Autorin Katie Bradley, die gerne ein Buch über Eleanor schreiben will. Gut ist…

  • Belletristik

    Rezension: Da ist noch so viel mehr…

    Da ist mehr, noch so viel mehr …: Ich werde immer Maxis Mama bleiben (Edition BRÜCKEN BAUEN: Bewegen, verbinden, inspirieren)  von Andrea Volkelt (Autor) Produktinformation Herausgeber ‏ : ‎ Rhein-Mosel-Verlag; 1. Edition (30. Juni 2021) Sprache ‏ : ‎ Deutsch Taschenbuch ‏ : ‎ 168 Seiten ISBN-10 ‏ : ‎ 3898014479 ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3898014472 https://amzn.to/3jcymi5 In Da ist mehr, noch so viel mehr… lässt uns Andrea Volkelt teilhaben an ihrem Weg nach dem Unfalltod ihres Sohnes Maxi. Der Verlust eines geliebten Menschen ist für jeden von uns schwer. Doch wie schwer muss es sein, wenn das eigene Kind vor den Eltern gehen muss? Ganz ehrlich, ich vermag es mir nicht vorzustellen. Erst hatte ich Angst,…

  • Belletristik

    Rezension: Der Windhof

    Der Windhof von Sonja Roos erschienen im Goldmann Verlag 2019 durfte ich schon das Debüt “ Für immer und ein Vierteljahr “ von Autorin Sonja Roos lesen. Als bekannt wurde das sie in diesem Jahr ein neues Buch herausbringt, war für mich sonnenklar das ich auch dieses unbeding lesen muss. ein herzliches Dankeschön geht an den Goldmann Verlag, ich habe mich sehr über die Überraschungspost gefreut. In „ Der Windhof “ treffen wir auf Mel und Lene. Enkeltochter und Großmutter. Beide Frauen hat ein harter Schicksalschlag die Männer genommen. Während Mel sich nach dem tragischen Unfall ihres Mannes zu Hause verschanzt und in tiefe Depressionen fällt, hat ihre Großmutter Lene damals…

  • Belletristik

    Rezension: Die Telefonzelle am Ende der Welt

    Die Telefonzelle am Ende der Welt: Roman vonLaura Imai Messina Aufmerksam auf dieses Buch wurde ich durch Juliette von Recensio Online. Ich musste gar nicht lange überlegen, ich musste dieses Buch unbedingt haben. Als es dann endlich ankam, danke btb Verlag, brauchte ich erst Zeit für mich, bis ich es anfangen konnte zu lesen. Ich musste erst einmal meine Gefühle und Gedanke sortieren, bevor ich mich dem Stellen konnte, was mich erwartete. Inhaltsangabe: Eine Tagesfahrt von Tokio entfernt steht in einem Garten am Meer einsam eine Telefonzelle. Nimmt man den Hörer ab, kann man dem Wind lauschen – und den Stimmen der Vergangenheit. Viele Menschen reisen zu dem Telefon des…

  • Thriller, Psychothriller

    Rezension: Der Blutkünstler

    Der Blutkünstler Thriller von Chris Meyer Ullstein Buchverlage Kennt ihr das Gefühl, wenn ein Buch schon von Cover und Titel her an einen anderen Autor erinnert? Genauso erging es mir mit “ Der Blutkünstler „. Da mich der Klappentext jedoch angesprochen hatte, musste ich es auch lesen. Tom Bachmann kehrt aus den USA zurück. Lange war er dort beim FBI tätig. Als einer der besten Profiler wird er nun beim BKA angefordert, denn ein Serienmörder der übelsten Art treibt sein Unwesen. “ Der Blutkünstler “ hat sich einer ganz besonderen Art der Kunst verschrieben, der Kunst aus Fleisch und Blut etwas einzigatiges zu erschaffen…. Der “ Seelenleser “ Tom Bachmann wird…

  • Krimi, Thriller

    Rezension: Schuld! Seid! Ihr!

    SCHULD! SEID! IHR!: Thriller von Michael Thode Schuld! Seid! Ihr! ist der zweite Band rund um Hauptkommissar Rolf Degenhart und sein Team, für mich ist es das erste Buch des Autors überhaupt, gefehlt hat jedoch nichts. Innerhalb kürzester Zeit werden 2 männliche Leichen gefunden. Auf den ersten Blick deutet alles auf Selbstmord hin, doch bei näherem hinsehen wird klar, das etwas viel grausameres dahinter stecken muss. Hauptkommissar Degenhart und sein übernehmen den Fall….. Der Prolog beginnt gleich so spannend, das man kaum aufhören kann mit dem lesen. Der Schreibstil des Autors ist sehr flüssig, schnell fühlt man sich mitten im geschehen angekommen. Aufgeteilt in 6 Akte, hat das ganze einen Hauch…

  • Belletristik

    Rezension: Ein Experiment namens Liebe

    Ein Experiment namens Liebe: Eine kleine Liebesgeschichte von Elja Janus Juna & Levi Zwei Menschen. Ein dunkler Raum. Und die Frage, ob dir dreißig Antworten das Gefühl geben können, dass Tageslicht überbewertet wird. Mögt ihr Kurzgeschichten? Ich eigentlich nicht, doch Bücher von Autorin Elja Janus , egal ob kurz oder lang, muss ich einfach haben. 182 Seiten die mich wieder einmal durch ein Gefühlschaos der Extraklasse gejagt haben. Zwei fremde Menschen, ein dunkler Raum und 30 Aufgaben die es bei diesem Experiment zu erfüllen gibt. Juna und Levi nehmen diese Herausforderung an. Die beiden befinden sich zusammen in einem dunklen Raum, das einzige was sie voneinander kennenlernen ist die Stimme des…

  • Belletristik

    Rezension: Kaputte Herzen kann man kleben

    Kaputte Herzen kann man kleben von  Kristina Günak Bastei Lübbe Luisa Hselnuss ist alleinerziehnde Mutter, ihr Ex kommt seinen väterlichen mehr schlecht als recht nach. Um ihren Lebensunterhalt zu vedienen arbeitet sie als Hebamme, was zur Folge hat das Luisa permanent unter Strom steht. Sie muss nicht nur ihrer Arbeit gerecht werde, auch zu Hause hat sie Verpflichtungen, die sie nicht schleifen lassen kann. Als sich dann auch noch ihr Rücken meldet, beschließt sie mit ihrer Tochter Amelie an die Nordsee zu fahren um sich eine Auszeit zu gönnen. Bei ihrer Tante Mimi in St.Peter – Ording findet Luisa nicht nur ungeklärte Familienangelegenheiten, es wartet noch viel mehr auf die junge…

  • Krimi, Thriller

    Rezension: Zwölf Sünden

    Zwölf Sünden Kriminalroman von Kirsten Nähle Droemer Knaur Mit ihrem Debüt legt Kirsten Nähle einen genialen Start ins Autorenleben hin. Beim Würzburger Stadtlauf springt unerwartet ein Teilnehmer von der Brücke in den Tod. Was hat den Familienvater wohl dazu bewogen? Doch das war noch nicht alles, ein Pharmavertreter wird kurz darauf auf einem Weinfest vergiftet und ein bekannter DJ findet den Tod durch eine Messersetecherei. Während Viktoria Stahl mit ihrem neuen Kollegen Daniel Freund die Ermittlungen aufnimmt, erhält Susanne Riehl, die Freundin von Daniel und Redakteurin bei den Würzburger Nachrichten, ein mysteriöses Schreiben. Darin bekennen sich “ Die Wächter “ zu den Taten. Susanne wird aufgefordert darüber zu berichten. Gelingt es…