Skip to main content

Die Mitternachtsbibliothek

von Matt Haig

Produktinformation
Herausgeber : Droemer HC
Sprache : Deutsch
Gebundene Ausgabe : 320 Seiten
ISBN-10 : 3426282569
ISBN-13 : 978-3426282564

“ Die Mitternachtsbibliothek “ ist eine Geschichte, die ihren ganz persönlichen Zauber versprüht „

Nora Seed, eine junge Frau, die ein Leben lebt, welches geprägt ist von Depressionen, Einsamkeit und unerfüllten Zielen und Träumen. Ihr Blick richtet sich immer mehr zurück in die Vergangenheit, zu dem was hätte aus ihr werden können, was sie selbst jedoch vergeigt hat. Als dann auch noch das einzige Wesen, welches ihr Halt gab und sie am Leben hielt, stirbt, sind auch Noras Stunden auf der Welt gezählt. Nora nimmt sich das Leben und bleibt auf ihrem Weg ins Jenseits in einer Bibliothek stecken. “ Zwischen Leben und Tod liegt eine Bibliothek “ ( S.41 ) ….

Jeder von uns kennt diese Momente, in denen man so manche getroffene Entscheidung bereut. “ Was wäre wenn “ ich statt nach links, rechts gegangen wäre? Fragen über Fragen die sich Nora immer wieder gestellt hat, die ihre Depression nur vertieft haben. Nun steckt sie in dieser Bibliothek und hat die Gelegenheit in jedes ihrer verlorenen Leben einzutauchen. Sie kann fühlen wie es ist Olympiasiegerin zu werden, sie darf auch der gefeierte Rockstar sein. Doch je mehr sie sich ausprobiert umso weniger findet sie ihren Platz im Leben….

Der Schreibstil übt einen ganz besonderen Zauber aus. Leicht wie eine Feder trägt er den Leser durch die Seiten. Tiefgründig und ungemein philosophisch, Ausdrucksstark und doch sanft umhüllend. Matt Haig spielt mit Wortkompositionen, die tief unter die Haut gehen. Zwischen den Zeilen liegt ein Zauber verborgen, der sich nach und nach dem Leser offenbart.

Nora ist eine außergewöhnliche Protagonistin in einem ungewöhnlichen Roman. Schon auf den ersten Seiten flossen ein paar Tränchen bei mir, konnte ich doch Noras Gefühlslage vollkommen nachempfinden und fühlen. Zu Beginn dachte ich noch, ich wüsste in etwa, welche Richtung das Buch einschlägt, doch da habe ich mich sehr getäuscht. Mit jedem Buch das Nora aufschlug, stand ich als Leser genauso an dem Wendepunkt wie Nora, und durfte an ihrer Seite erst erfahren, was gewesen wäre “ Wenn“, sie den anderen Weg gegangen wäre. Matt Haigs greift hier ein Thema auf, das zum nachdenken anregt, und wenn wir ganz ehrlich zu uns selbst sind, haben wir uns alle schon mehr als einmal gefragt, ob wir tatsächlich richtig abgebogen sind.

Ein Roman der einlädt zum nachdenken, philosophieren und Revue passieren lassen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5*

Danke an den Droemer Verlag für die Bereitstellung.

Belletristik

Rezension: Wellenwinter

Susanne BarlangSusanne BarlangApril 30, 2024

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.