Skip to main content

Herbstzeitleuchten (Liebe in den Bergen 1)

von Lotte Römer 

Montlake/ Amazon Publishing

Manchmal muss man sich der Vergangenheit stellen, damit die wahre Liebe eine Chance hat.

In “ Herbstzeitleuchten “ enführt uns Autorin Lotte Römer in den Passionsspielort Oberammergau. Ein malerisches Städtchen am Rande des Kofel, in den bayrischen Alpen. Da ich selbst erst letztes Jahr dort war, fühlte es sich für mich ein bisschen wie heimkommen an.

Jassy ist eine erfolgreiche Influencerin. In ihrem Leben dreht sich alles um Selfies, Klicks und ihren Instagram Kanal. Dabei verdrängt sie gekonnt ihr eigentliches Ich.

Kenneth hat nach einem fast Burn Out sein Leben komplett umgekrempelt. Mittlerweilen lebt er ein ruhiges und beschauliches Leben, liebt Bergtouren mit Momo, seiner Eselsdame.

Auf einer Geburtstagsfeier lernen Jassy und Kenneth sich kennen. Die Sympathie zueinander hält sich jedoch in Grenzen. Dennoch begibt sich Jassy mit Kenneth und Momo auf ein Wanderung…..

Mit Herbstzeitleuchten hat Lotte Römer sich wieder einmal selbst übertroffen. Schon nach den ersten Seiten war mir bewusst, das ich nicht ohne Taschentücher auskommen werde. Angefangen beim Schreibstil, der sehr flüssig, Wort und Bildgewaltig ist. Die Charaktere sind wundervoll gezeichnet. Je näher man Jasmin ( Jassy ) kennenlernt, desto mehr spürt man, was bzw. wer sich hinter ihrer Fassade wirklich verbirgt. Ich selbst konnte mich sehr gut in Jasmin hineinfühlen, nachempfinden was sie bewegt. Kenneth hat in seinem Leben schon einiges durchgemacht, deshalb versteht er es auch so gut, hinter Jassys Fassade zu blicken. Je länger die beiden zusammen unterwegs sind, desto mehr taut Jasmin auf, lässt Stück für Stück ihre Mauer brechen.

Die Geschichte ist sehr tiefgründig und emotional. Das zarte Band der Liebe, welche sich zwischen Jasmin und Kenneth entwicklt, ist fein gesponnen und wird gekonnt mit der ernsten Thematik verwoben. Doch auch der Humor hat seinen Platz, zwischendurch gibt es immer etwas zum schmunzeln, der ein oder andere laute Lacher, entschlüpft dabei auch gerne mal.

Nicht zu vergessen ist dabei die wunderbare Beschreibung des Settings. Schnell hatte ich Bilder im Kopf, fühlte mich zurückversetzt in meine Zeit in Oberammergau und konnte so, Seite an Seite mit Jasmin, Kenneth und der wunderbaren Eseldame Momo eine unvergessliche Wanderung mit erleben.

Fazit:

Ein absoluter Wohlfühlroman, der tiefgründig und emotional, aber auch romantisch und humorvoll ist. Schuldgefühle, Familie und Lebensträume sind unter anderem Thema, aber auch das Entschleunigen, einen oder zwei Gänge runterschalten, einfach mal nichts tun und das Leben nehmen wie es kommt. Ich selbst konnte beim lesen, absolut entspannen, mich ganz dem Buch hingeben und den Alltag einfach vergessen. Von mir gibt es einen ganz klare Leseempfehlung.

Vielen Dank an Zucker Berlin und Amazon Buch für das Rezensionsexemplar.

Biografie

Rezension Die eigene Seele befreit

Susanne BarlangSusanne BarlangApril 30, 2024

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.