Skip to main content

Weil du mich atmen lässt 

von Maria Väth  (Autor)

Ein Buch auf dem der Name Maria Väth steht, kann man kaufen, ohne den Klappentext zu kennen. Maria Väth steht für Spannung, Gefühl, Tiefgang und ausdrucksstarke Charaktere. So ist es auch wieder in “ Weil du mich atmen lässt „

Dreimal habe ich die Geschichte von Finn und Paula bisher gelesen und dreimal hat sie mich umgehauen. Mit jedem mal lesen, fielen mir wieder neue Dinge auf, die ich beim ersten und auch zweiten mal wohl übersehen habe, wie oder was auch immer, Fakt ist jedenfalls, das man von der Geschichte rund um Finn und Paula einfach nicht genug bekommen kann.

Zur Handlung an sich, will und kann ich euch hier nicht viel schreiben, denn das müsst ihr selbst lesen, fühlen und erleben. Dieses Buch, wie auch alle anderen von Maria, kann man kaum in Worte fassen, da es so unglaublich mit den eigenen Gefühlen spielt. Finn und Paula, so unglaublich lebendig gezeichnet, das man das Gefühl hat, die beiden stehen direkt vor einem. Jede noch so kleine Gefühlsregung spürt man selbst, so als wäre man selbst einer der beiden. Dann die Sprache. Wortgewaltig, Aussdruckstark und poetisch. Die Zeilen in einem nach, mal sanft und leise, mal laut und gewaltig und doch einfühlsam , die Seele umschmeichelnd. Ihr merkt schon, ich komme aus dem schwärmen kaum heraus.

Fazit

Maria Väth schreibt fernab des Mainstream. Jegliches Gefühl, das sie selbst während des Schreibprozesses empfindet, strahlen ihre Charaktere und auch Worte ab auf den Leser. Spannung, Gefühl, prickelnde Momente, die ein Feuerwerk in einem selbst auslösen, sind hier miteinander verwoben. Als Leser kann man sich kaum der Magie, die das Buch ausstrahlt entziehen. Von mir gibt es eine glasklare Empfehlung und 5 von 5* obendrauf.

Vielen Dank liebe Maria <3

Willkommen

Rezension: Lost

Susanne BarlangSusanne BarlangApril 30, 2024

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.